Share this news:

An Update on The Division Beta Access

The Division: Beute und Anfertingungs-Aktualisierung 1.1

07.04.2016 06:00

Agenten,

Wir ihr bereits wisst, spielen wir die Aktualisierung 1.1 in wenigen Tagen ein. Das ist sehr spannend für uns, weil es die erste große Inhaltsaktualisierung seit Beginn des Spiels ist. Mit dieser Aktualisierung implementieren wir neue Endspiel-Aktivitäten und eine neue Ebene der Charakterentwicklung. Es wird Level 32-Objekte (Gegenstandsstufe 204) und Ausrüstungs-Garnituren geben.

Allerdings wollten wir auch, im Rahmen dieser neuen Charakter-Ausstattung im Spiel, die Möglichkeit nutzen, die Wichtigkeit der Anfertigung von Gegenständen gegenüber der Erbeutung derselben anzupassen.

Status der Anfertigungen

The Division ist primär ein Rollenspiel. Das ursprüngliche Design des Anfertigungssystems in The Division war so gedacht, dass es als Alternative zur Erbeutung von Gegenständen funktioniert. An sich ist das Ausrüsten der Spielfigur der Hauptantrieb das Spiel weiterzuspielen, wenn die Hauptgeschichte abgeschlossen und die maximale Stufe erreicht ist.

Als ein Teil der Endspiel-Spielschleife haben wir von den Spielern erwartet, dass sie versuchen die herausfordernden Aktivitäten zu meistern und dafür belohnt zu werden. Da jeder Spieler seine eigene Ausrichtung entwickelt und perfektioniert, sucht er nach ganz besonderen Gegenständen, die diese Ausrichtung unterstützen. Die Suche nach einem besonderen Gegenstand kann dabei sehr mühsam werden, aber das Erreichen dieses Ziels sollte dann auch sehr erfüllend wirken.


So wie unser Anfertigungssystem ausgelegt ist, soll es dem Spieler eine Alternative bieten, die Ausrüstung vorübergehend zu vervollständigen, um die fehlenden Teile für diese Stufe anzufertigen. Für das Endspiel wollten wir die Anfertigung und die anderen spielinternen Wirtschaftszweige so ausrichten, dass sie verlässlich aber langsamer Ausrüstung bieten, als die Beute, die benannte Gegner fallen lassen. Wenn man nach mehreren Versuchen, das besagte Objekt nicht finden kann, sollte man ausreichend Material gefunden haben, um etwas Vergleichbares anzufertigen. Dies wird das gesuchte Objekt nicht ersetzen, aber man soll immer noch für seine Ausdauer belohnt werden.


Allerdings ist das in der aktuellen Version des Spiels mit der aktuellen Spielbalance anders und die Anfertigung ist derzeit der Hauptweg Gegenstände zu erhalten und den Charakter aufzubauen, während die Beute aus den Gegnern zu selten fällt und zu enttäuschend ist. Wir befinden uns gegenwärtig in der entgegengesetzten Situation als es eigentlich geplant war: Ihr sucht nach Anfertigungsmaterialien und hin und wieder findet ihr ein interessantes Objekt als Beute.


Die Grafiken hier belegen das anschaulich. Hier kann man sehen, wie viele Highend-Objekte der Stufe 31 durch Anfertigung erworben wurden im Vergleich zu denen, die als Beute erlangt wurden.

BalanceGraph


Wie oben beschrieben, ist das nicht die Art, wie wir uns das Endspiel vorgestellt haben. Und viele von euch haben uns in den letzten Wochen dargestellt, dass das Resultat nicht den Spaß bietet, den wir uns vorgestellt hatten.


Um dieses Problem anzugehen und das Endspiel wieder ansprechender und belohnender zu gestalten, sodass ihr eure Ausrüstung wieder Teil für Teil verbessern könnt, haben wir mit der Aktualisierung 1.1 eine Reihe von Änderungen eingeführt, die teilweise schon in den Patch-Hinweisen angekündigt wurden und andere Änderungen, die wir jetzt enthüllen wollen.


Mehr Highend-Objekte

Von nun an erhaltet ihr für das Töten eines benannten NPCs garantierte Highend-Beute. Ja, ihr erhaltet jetzt jedes Mal ein Highend-Objekt für das Töten eines benannten NPCs der Stufe 30 und höher.


Der Ausrüstungswert des besagten Highend-Objekts wird durch die Stufe des NPCs festgelegt. Ein benannter NPC der Stufe 30 garantiert einen Ausrüstungswert von 163. Bei so viel Highend-Beute werdet ihr schnell feststellen, dass die Herstellung von Highend-Objekten viel teurer, aber nicht unbedingt komplizierter sein wird. Damit die Anfertigung immer noch eine gute Alternative bleibt, werden wir die Beuterate für Division-Tech-Material auf 40 % bei benannten Gegnern der Stufe 32 in der Dark Zone anheben.


Die neuen Beute-Tabellen wurden so entworfen, dass ihr ausreichend Möglichkeiten habt, euch je nach Bedürfnis auf die besonderen NPCs zu fokussieren. Jeder benannte NPC hat nun eine höhere Wahrscheinlichkeit ein besonderes Highend-Objekt fallen zu lassen. Wenn ihr die Besonderheiten eines jeden benannten Gegners erkundet, werdet ihr schnell merken, auf welche ihr auch für eure besonderen Objekte konzentrieren müsst.


Anfertigung als Alternative

Ihr habt bereits die Änderungen gesehen, die wir bei der Anfertigung einbringen wollen, also gehen wir etwas mehr ins Detail. Erhöhte Kosten für die Umwandlung von Anfertigungsmaterial und das Anfertigen von Highend-Objekten:

  • 10 Standard-Materialien (grün) statt 5, um ein Spezial-Material (blau) herzustellen
  • 15 Spezialsiert-Materialien (blau) statt 5, um 1 Highend-Material (golden) anzufertigen
  • 10 Highend-Material (golden) statt 8, um 1 Highend-Objekt (golden) der Stufe 31 herzustellen
Die Zerlegungsausbeute der Standard- (grün) und Highend-Objekte (golden) wurden geändert:
  • Zerlegen eines Standard-Objekts (grün) ergibt 1 Material anstelle von 2.
  • Zerlegen eines Highend-Objekts (golden) ergibt 1 Highend-Material anstelle von 2.

Durch die Änderung der Umwandlungsrate wollen wir Spieler dazu ermutigen niedrigstufige Materialien zu nutzen während sie im Level aufsteigen, anstatt sie bis Level 30 aufzuheben. Es bringt außerdem mehr Entscheidungsgewalt mit sich, welche niedrigstufige Gegenstände verkauft und welche zerlegt werden. Das meiste Highend-Material sollte durch das Zerlegen von Highend-Objekten erlangt werden und nicht durch das Zerlegen von Objekten geringerer Qualität, um diese dann zu Highend-Qualität umzuwandeln. Die Verringerung der Ausbeute beim Zerlegen von Objekten soll dazu führen, dass das Farmen dieser Objekte weniger effektiv wird.


Wir möchten euch die Zerlegung der Objekte als Alternative anbieten, wenn ihr ein Objekt erhaltet, dass eurer Auslegung nicht entspricht, aber nicht als Hauptmöglichkeit eure Auslegung auszubauen.


Zusammenfassung

Um die Liste der Änderungen, die mit der Aktualisierung 1.1 in Bezug auf Objekt-Beute und Anfertigung aufzulisten, werden wir:

  • Die Beuterate von Highend-Objekten bei benannten Gegnern erhöhen (100 % Beuterate)
  • Die Beuterate von Division-Tech erhöhen, um die gegenwärtige Verknappung zu entfernen
  • Die Beute-Tabellen der benannten NPCs werden angepasst, damit die Jagd nach Beute gezielter erfolgen kann.
  • Die Umwandlungskosten der Materialien geringerer Qualität in Materialien hoher Qualität werden erhöht, damit es schwerer wird, schnell an Material hoher Qualität zu gelangen.
  • Verringerung der Ausbeute beim Zerlegen von Objekten, um den Anreiz des Farmens von Objekten geringerer Qualität abzuschwächen, nur um Highend-Material zu erlangen.
  • Erhöhung der Kosten für das Anfertigen von Highend-Objekten, denn Highend-Material wird viel leichter verfügbar sein.

Diese Anpassungen werden nicht nur die Anfertigung und das Erbeuten von Objekten ausgeglichener machen, sondern auch das Erlangen der richtigen Objekte aufregender und belohnender gestalten.


Das Ausbalancieren eines Online-Spiels ist keine leichte Aufgabe und wir glauben, dass diese Änderungen einen Schritt in die richtige Richtung gehen. Wir werden die Situation weiter im Auge behalten und die Dinge angehen, die geändert werden müssen. Darüber hinaus werden wir weiter auf alle Aspekte eurer Erlebnisse achten und die Dinge nötigenfalls neu ausbalancieren. Manchmal bedeutet dies, dass wir harte Entscheidungen treffen müssen, die nicht jedem gefallen. Und wenn das passiert, versuchen wir euch so viel Einblick wie möglich zu geben, damit ihr diese Entscheidungen verstehen könnt.


Euer Feedback ist sehr wertvoll für uns. Diskutiert fleißig weiter, wir lesen mit.


- Das The Division-Team